Archdiocesan Pastoral Institute

Aus Pastoral Global Wiki de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielle Bezeichnung Erzdiözesanes Pastoralinstitut (Erzdiözese Kuala Lumpur).
Land / Kontinent Malaysia / Asien
Leitung des Instituts Rev. Fr. Clarence Devadass, STD.
Träger des Instituts Römisch-katholischer Titularerzbischof von Kuala Lumpur.
Finanzieller Träger des Instituts selbstfinanziert
Gründungsjahr 1984
Anzahl der Angestellten (Angestellte, Honorarkräfte, Freiwillige) 15
Mitarbeiter an Ihrem Institut Eine Ordensschwester und 3 Laien.
Kontakt 528 Jalan Bukit Nanas

50250 Kuala Lumpur

Malaysia

Tel: 03 238 5089


Inhaltsverzeichnis

Angaben zu Ihrem Pastoralinstitut

Offizielle Bezeichnung

Erzdiözesanes Pastoralinstitut (Erzdiözese Kuala Lumpur).

Leitung des Instituts

Rev. Fr. Clarence Devadass, STD.

Träger des Instituts

Römisch-katholischer Titularerzbischof von Kuala Lumpur.

Finanzieller Träger (Sponsor) des Instituts

selbstfinanziert

Vision / Leitbild

Unsere Vision ist es, in der Gemeinschaft der Trinität und untereinander verwurzelt zu sein und in Solidarität mit der gesamten menschlichen Familie und Schöpfung zu leben. Diese Vision lässt in uns unsere Berufung wachsen, Diener des Reiches Gottes zu sein.

Unsere Mission ist es, durch die in Christus gegründeten Kirchlichen Basisgemeinden Zeugnis abzulegen und unsere Gemeinden so in eine „Gemeinschaft aller Gemeinden“ zu verwandeln; wir möchten außerdem in Verkündigung und Dialog mit anderen Kulturen, Religionen und den Armen bleiben.

Schwerpunkte der Arbeit

Geistige und spirituelle Bildung von Laien, Arbeit in Ausrichtung auf die Gemeinschaft, die durch die Kirchlichen Basisgemeinden errichtet wird.

Adressaten der Arbeit (Kursteilnehmer[1])

Laienschaft der Erzdiözese Kuala Lumpur

Gründungsjahr

1984.

Struktur des Instituts (Organisationsaufbau)

Alle pastoralen Kommissionen und Organisationen der Erzdiözese fallen unter das Institut.

Anzahl der Angestellten (Angestellte, Honorarkräfte, Freiwillige)

15

Mitarbeiter an Ihrem Institut[2]

Eine Ordensschwester und 3 Laien.

Ausbildung der Mitarbeiter Ihres Instituts

Ordensschwester – Abschluss in Theologie.

Laien – Zertifikate in Theologie.

Fragen zur Arbeit Ihres Instituts

Welchen pastoralen Optionen fühlen Sie sich verpflichtet?

Einheit der Pflege, wesentliche menschliche Entwicklungen, Interreligiöser Dialog, Bildung der Laien.

Welche pastoralen Schwerpunkte (Akzente) setzt Ihr Institut?

Wir unterstützen Pfarreien in der Bildung von Kirchlichen Basisgemeinschaften.

Welche pastoralen Ziele verfolgt das Institut?

Siehe oben.

Welche pastoralen Angebote bietet Ihr Institut?

Übung, Ausbildung, Ressourcen/Materialien.

Welche pastoralen Prozesse haben Sie in letzter Zeit angeregt oder begleitet?

Wir halfen Gemeinden, eine pastorale Gemeindeversammlung durchzuführen.

Was bedeuten Ihre Angebote für den Bereich der Katechese, Diakonie und Liturgie?

Keine Angabe.

Welches Gottesbild inspiriert Ihre Arbeit?

Keine Angabe.

Inwiefern prägt christliche Spiritualität Ihrer Arbeit?

Keine Angabe.

Welche Prozesse nutzen oder entwickeln Sie, um die Realität zu analysieren? Wenn ja, wie werden diese erarbeitet und wie sind sie mit der Pastoral verbunden? Wie geben Sie diese Prozesse weiter?

Die Gemeinden analysieren sich jährlich eigenständig im Hinblick auf ihre Ziele und Anliegen. Das Institut unterstützt sie dabei im Fortschritt der Informationsvorgänge.

Welche prophetischen Ansätze realisiert das Institut mit Blick auf die (Mit-) Gestaltung der Gesellschaft?

Keine Angabe.

Wie sieht die Arbeit des Instituts konkret aus? (Rahmenbedingungen? Publikationen? Kurse? Vorträge? Kongress?...)

Wir stellen Ausbildung und Übungen zur Verfügung.

Welche Zeitschriften, Periodika, Bücher, Handbücher, Arbeitshilfen, Methodenanleitungen etc. publiziert Ihr Institut?

Wir stellen wöchentliche Reflektionen und monatliche BED ( B.ed. Bachelor of Education)-Reflektionen bereit.

Was betrachten Sie als das wichtigste Angebot Ihres Instituts?

Laienbildung

Wie evaluieren Sie die Arbeit Ihres Instituts?

Keine Angabe.

Was sind die derzeit wichtigsten Entwicklungen, mit denen Sie sich beschäftigen?

Bildung der Laien für das Glaubensjahr.

Mit welchen Schwierigkeiten ist Ihr Institut bei seiner Arbeit hauptsächlich konfrontiert?

Ressourcenmangel, Mitarbeiter mit Sprachkenntnissen neben der englischen Sprache.

Welche Herausforderungen sehen Sie derzeit für Ihr Institut?

Siehe oben.

Welche Hoffnungen, Träume und Visionen haben Sie für Ihr Institut?

Wir würden gerne mehr Dienste in anderen Sprachen anbieten.

Inwiefern engagiert sich Ihr Institut bei der Förderung von Laien in der Kirche und in der Gesellschaft?

Keine Angabe.

Wie kommunizieren Sie Ihre Erfahrungen und Ergebnisse in die jeweilige Ortskirche, in benachbarte Ortskirchen und anderen Adressaten (z.B. Ihnen verbundenen Institutionen)?

Das Institut kommuniziert mit anderen Instituten der umgebenden Diözesen auf jährlichen Treffen.

Inwiefern gibt es eine Zusammenarbeit mit der Bischofskonferenz Ihres Landes bzw. Ihrem Bistum?

Siehe oben.

Welche Vernetzungen bestehen auf nationaler Ebene?

Siehe oben.

Welche Vernetzungen bestehen auf internationaler Ebene?

Es sind keine internationalen Vernetzungen vorhanden.

Welche interreligiösen Kooperationen bestehen zu den nicht-christlichen Religionen?

Das Institut arbeitet mit dem erzdiözesanen Ministerium Interreligiöser und Ökumenischer Angelegenheiten zusammen.

Welche ökumenischen Kooperationen bestehen zu den nicht-katholischen Kirchen?

Siehe oben.

Mit welchen theologischen Zusammenschlüssen/ Vereinigungen sind Sie (persönlich oder als Institut) verbunden?

Wir sind mit keinen theologischen Zusammenschlüssen/Vereinigungen verbunden.

Wie können wir Ihnen helfen bei Ihrem innerkontinentalen Austausch und Austausch zwischen den Kontinenten?

Bitte informieren Sie uns weiterhin über Ereignisse, die in anderen Teilen der Erde stattfindenm und benachrichtigen Sie uns, wie wir unsere Erfahrungen teilen oder beisteuern können.




  1. Interessant wäre u.a., ob die Kursteilnehmer auf gemeindlicher, diözesaner oder überdiözesaner Ebene tätig sind und ob ihre Kurse von Priestern, Ordensleuten oder Laien besucht werden.
  2. Interessant wäre u.a., ob die Mitarbeiter des Instituts Priestern, Ordensleuten oder Laien sind.